Mittwoch, 23. August 2017

Rezension Band 1-3 der "The Last Ones to Know" Reihe


Hallo ihr lieben Bookies,
lange war es ruhig hier, leider rennt die Zeit momentan gerade so davon, aber jetzt ist es mal wieder soweit und ich habe hier mal eine etwas andere Rezension für euch. Und zwar habe ich die Buchreihe „The Last Ones to Know“ von der Autorin Jamie Shaw gelesen und werde jetzt hier in einer Sammelrezension Band 1-3 vorstellen. 


Hier an dieser Stelle gehe ich auf den Schreibstil und die Covergestaltung ein, da sich beides nicht verändert im Laufe der Reihe.


Die Cover der gesamten Reihe gefallen mir sehr gut, jedes ist in einer anderen Farbe gehalten und sie passen super zusammen. Man sieht immer den jeweiligen Charakter vorne drauf abgebildet, oder zumindest einen Rockstar, nicht immer passt das Bild zum Buchcharakter, aber das ist nicht so wild, schließlich macht man sich ja meistens ein eigenes Bild von den Protagonisten. Auf allen Covern ist der Buchtitel in einer erhabenen Silberschrift gedruckt, diese nutzt sich leider beim Lesen ab, und bekommt so einen used Look, was wiederum super zu diesem Rockstar Image passt. 


Der Schreibstil der Autorin ist total angenehm zu Lesen, da die Geschichte immer aus der „ich-Perspektive“ geschrieben ist, fühlt man sich als ob man mittendrin ist. Ich konnte mich immer in die Situationen gut rein versetzten und mit den Protagonisten mitfiebern.



Rock my Heart (Band 1)


Klappentext:

Feiern, tanzen – einfach Spaß haben! Das ist der Plan von Rowan Michaels und ihrer Freundin Dee, als sie zu einem Konzert der Band The Last Ones to Know in den angesagtesten Club der Stadt gehen. Was Rowan allerdings gründlich die Laune versaut, ist ihr Freund Brady, den sie dort mit einer anderen Frau beim Knutschen sieht. Noch vor Beginn des Konzertes flüchtet sie nach draußen, und trifft dort auf Adam Everest, den absolut heißen, verdammt attraktiven Sänger der Band. Sie lässt sich zu einem Kuss hinreißen – zu einem Kuss, der nicht nur ihr ganzes Leben auf den Kopf stellen wird …



Protagonisten:

Rowan ist unsere Hauptprotagonistin in dem ersten Band, sie ist eine total liebe Person, mit der man bestimmt Pferde stehlen kann, sie ist gut organisiert und eine eher ruhigere Person, zuweilen wirkt sie fast etwas unscheinbar. Aber Ro ist in ihrer ganzen Art sehr authentisch rübergekommen und man kann sich gut in ihre Gefühle hineinversetzen.

Adam Everest ist Leadsänger in der Band „The Last Ones to Know“ und ein typischer Rockstar, Frauenheld und Herzensbrecher. Er macht kein Geheimnis daraus das er viele Frauen abschleppt und sich quasi im nächsten Moment nicht mal mehr an ihre Namen erinnert, aber das tolle an ihm ist, dass man einfach weiß woran man ist, denn er verstellt sich nicht, für keinen. Aber er hat im Laufe des Buches gezeigt, dass er auch anders sein kann, er ist dann ziemlich witzig und irgendwie süß.



Meine Meinung zu Band 1


Großartig an diesem Buch finde ich, dass wir die Band auf Tour begleiten und etwas vom Tourleben mitbekommen, das ist es was diese Reihe zu einer gelungenen Buchreihe macht. Man kann sich die Band super vorstellen durch diese vielen Details und es fühlt sich wirklich an als ob man mit im Tourbus sitzt.


 Rock my Heart hat mich immer wieder zum Schmunzeln gebracht durch die humorvollen Protagonisten, man merkt das die Jungs füreinander wie eine Familie sind und Rowan konnte sich gut integrieren, das einzige was mich zwischenzeitlich etwas gestört hat, ist diese „lass-uns-Freunde-sein-Masche“ zwischen Rowan und Adam.



Ansonsten hat mich Band 1 komplett überzeugt und wird von mir mit 5/5 Büchern bewertet.



 









Rock my Body (Band2)



Klappentext:

Als Dee Dawson das erste Mal auf den sexy Gitarristen Joel der Band The Last Ones To Know trifft, weiß sie eines ganz genau: Auch ihn wird sie in kürzester Zeit um den Finger gewickelt haben! Schließlich konnte ihr noch nie ein Mann lange widerstehen. Aber in Joel hat sie ihr Gegenstück gefunden, denn auch er hat den Ruf, nichts anbrennen zu lassen. Zwischen ihnen sprühen sofort die Funken – in jeder Hinsicht, denn beide haben ihren ganz eigenen Kopf und klare Ansichten, was sie von festen Beziehungen halten. Und doch muss sich Dee bald eingestehen, dass sie mehr sein will, als nur Joels Affäre …



Protagonisten:

Dee ist im ersten Teil als Rowans beste Freundin schon aufgetaucht und machte einen sympathischen Eindruck. Sie ist immer für ihre Freunde da und nimmt kein Blatt vor den Mund. Sie ist jemand mit dem man viel Spaß haben kann, wenn man mit ihrem Temperament zurechtkommt. Allerdings muss ich gestehen, dass sie mir als Hauptcharakter leider nicht besonders zusagt. Wenn man sie durch das gesamte Buch begleitet ist sie sehr anstrengend. Sie ist irgendwie eine Dramaqueen, was auf Dauer wirklich nervig ist.


Joel ist ein Playboy und liebt es offensichtlich, er hat ständig andere hübsche Frauen bei sich und kostet das aus. Er ist in vielen Punkten Dee sehr ähnlich, beide wollen die Oberhand behalten und geben nicht gerne Nach. Nach und nach erfährt man allerdings mehr über Joel und sieht wie er sich verändert. Es gab Stellen an denen er wirklich süße Dinge für Dee gemacht hat, genaueres verrate ich euch aber nicht.



Meine Meinung zu Band 2


Ich muss sagen es ist für mich ein wesentlich schwächerer Teil als Band 1, das liegt daran, dass man
das Gefühl hat die Story schon 100mal gelesen zu haben, es war nichts neues und noch dazu sehr Klischee behaftet. Versteht mich bitte nicht falsch, das Buch ist trotzdem gut, eben nur nicht so gut wie die anderen Teile. Mir war einfach zu viel Drama und Stress eingebaut, ich kann mich auch mit beiden Protagonisten kaum identifizieren. Trotz dieser „Schwachpunkte“ lohnt es sich durchaus das Buch zu lesen.




Bewerten tue ich das Buch mit 3/5 Büchern, da es für mich der schwächste Teil der Reihe ist.










Rock my Soul (Band 3)



Klappentext:

Als Kit Larson Shawn Scarlett das erste Mal Gitarre spielen sieht, ist es um sie geschehen! Doch nach einer verhängnisvollen Party wird Kit klar, dass sie für den hinreißenden Typen mit den grünen Augen nie mehr sein wird als ein One-Night-Stand. Die Liebe zur Musik aber lässt sie nie wieder los, und als Kit Jahre später erfährt, dass Shawns inzwischen sehr erfolgreiche Band The Last Ones to Know einen neuen Gitarristen sucht, kann sie nicht widerstehen und spielt vor. Kurz darauf erhält sie die Zusage und ist überglücklich. Doch das heißt auch, dass sie Shawn, den sie nie vergessen konnte, von jetzt an jeden Tag sehen wird …



Protagonisten:

Kit ist eine typische Rockerin sie trägt immer ihre alten Stiefel und enge zerschlissene Jeans mit Bandshirts. Ich kann sie mir wirklich super vorstellen und sie passt perfekt in die Band. Kit ist eine dieser Personen mit denen du unendlich viel Spaß haben kannst, da sie total unkompliziert ist. Sie ist mit 4 älteren Brüdern aufgewachsen und lässt sich daher auch von niemandem was gefallen. Kit ist definitiv eine dieser Personen, die ich gern als Freundin hätte.


Shawn ist nicht nur Gitarrist in der Band, er übernimmt auch das Manegmant und kümmert sich um alles und jeden. Er legt Joel Kopfschmerztabletten hin, wenn dieser zu viel getrunken hat und nimmt extra Ohrstöpsel mit für Kit, da Joel im Tourbus schnarcht. Er ist einfach bezaubernd um es kurz zu machen. Er war allerdings in der Vergangenheit auch mal ein Arsch, aber er ist älter geworden und hat sich verändert.



Meine Meinung zu Band 3

Band 3 hat mir ausgesprochen gut gefallen, die ganze Geschichte zwischen Kit und Shawn ist einfach spannend, gerade auch wegen der gemeinsamen Vergangenheit. Es gibt viele schöne Momente, die mir im Kopf geblieben sind, aber ich werde hier keinen verraten, schließlich will ich euch ja nicht Spoilern. Es läuft allerdings nicht alles Problemlos ab, es gibt ein oder zwei Geheimnisse die aufgedeckt werden müssen, es bleibt auf jeden Fall spannend. Ich freue mich jetzt schon auf Band 4 den ich bin wirklich sehr auf Mike gespannt, der für Kit quasi schon wie ein Bruder geworden ist.





Ich gebe Rock my Soul 4/5 Büchern, da ich es gerne gelesen habe und es nach Rock my Body eine deutliche Steigerung war, aber in meinen Augen nicht an Band 1 rankommt.







So ihr lieben, das war jetzt ganz schön viel Input, aber packt mal drei Bücher in eine Rezension, das ist nicht so einfach wie gedacht 😊 In den kommenden Tagen werde ich dann die Rezension zu Rock my Dreams hochladen, gelesen habe ich es schon und ich kann euch schon jetzt verraten das ihr es auf jeden Fall lesen müsst. Jetzt wünsche ich euch noch einen schönen Mittwochabend meine lieben.

Fühlt euch gedrückt eure Josie








Kommentare:

  1. Einen wunderschönen guten Morgen liebe Josi,

    wow! Das nenne ich mal eine sehr ausführliche Rezi zu der Reihe. Ich habe schon einige positive Kritiken zu dem Buch gehört und scheint wirklich ziemlich gut zu sein.
    Ich freue mich sehr, dass Du so viele schöne Lesestunden verbracht hast.
    Gerne lasse ich Dir ein Abo da, da es mir hier richtig gut gefällt- auch Dein Header und der Hintergrund sehen so schön gemütlich aus:)
    Die Bücher sind auch ganz nach meinem Genre, sodass ich es mir einfach hier jetzt gemütlich mache.

    Vielleicht hast Du ja auch mal Lust bei mir vorbei zu schauen?
    http://www.printbalance.blogspot.de

    Ich würde mich sehr über einen Besuch freuen:)
    Liebe Grüße Andrea

    AntwortenLöschen
  2. Schönen guten Morgen Josie,
    Das ist ja mal eine Lange Rezension gewesen... so eine Rezension Für eine Komplette Reihe habe ich genau ein mal gemacht, das war vielleicht eine Arbeit!

    Ich habe den ersten Teil der Reihe auch gelesen und sehr genossen, aber warum auch immer dann nicht weiter gelesen, jetzt ist die Lust dazu definitiv da!

    Ich drücke super gerne auf deinen Abonieren button!
    Liebe Grüße,
    Eve
    Ps: mich findest du unter
    www.written-between-the-lines.bolgspot.de

    AntwortenLöschen

Impress Challenge 2018

(Quelle & Infos: Line's Bücherwelt ) Teilnehmen an dieser Challenge kann  jeder der E-Books lesen kann  und  diese rezens...