Donnerstag, 2. Februar 2017

Rezension "Love Me The Hard Way"


Hallo ihr lieben Mitverrückten,

in den letzten Tagen habe ich „Love Me -The Hard Way-“ von Margaux Navara gelesen. Es war mein erstes Buch der Autorin, aber ich denke das es nicht das letzte sein wird. Jeder der Cross Fire und 50 Shades of Grey gelesen hat, ist mit diesem Buch gut beraten, Margaux schreibt sehr detailliert und mit einer angenehmen Leichtigkeit.



Inhalt

Emma hat nach ihrer fatalen Ehe feste Pläne, und ein Mann spielt darin keine Rolle. Doch dem nackten Kerl, den sie gefesselt vorfindet, kann sie nicht widerstehen. Entgegen dem ersten Anschein ist er keinesfalls devot, sondern sehr dominant, doch bisher war ihm das Glück nicht hold bei der Suche nach der passenden Spielgefährtin. Weshalb Luke es eben immer wieder versucht, mit jeder Frau. Doch Emma ist anders, sie „verzaubert“ ihn. Doch dann taucht Emmas Ex auf, der seine Noch-Ehefrau zurückhaben will. Wo findet er sonst so leicht eine, die er nach Belieben misshandeln und demütigen kann? Luke ist nicht sehr geschickt bei der Überbringung seiner Liebesbotschaft und Emma wird der Boden unter den Füßen weggezogen, und das nicht nur beim Bondage. Können sich Luke und Emma gegen den Ex durchsetzen?



Meine Meinung

Mir hat das Buch sehr gut gefallen, was mich besonders angesprochen hat ist, das Luke nicht CEO einer Millionen Firma ist und es kein extra „Spielzimmer“ gibt, wie es so oft in vielen anderen Bücher dieses Genres ist. Der in meinen Augen einzige Kritikpunkt ist, dass ich das Gefühl hatte das die Handlung manchmal hintenansteht und man von einer Sexszene in die nächste rutscht und Sex als Problemlösung dient, das ist aber auch wirklich der einzige Kritikpunkt. Das Gesamtpacket des Buchs passt super, die Charaktere sind sehr Komplex und gut ausgearbeitet und das Buch Cover ist durch die Schwarz/ Weiß/ Grau Gestaltung nicht zu aufdringlich, dennoch sticht der Schriftzug mit seinem rot schön heraus.



Ich kann euch das Buch nur empfehlen, es ist eine angenehm zu lesende Lektüre, die einen in die Welt des BDSM entführt und eine interessante Handlung mit sich führt.

Liebe Grüße Josie


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Rezension "Percy Jackson - Diebe im Olymp"

Hallo ihr lieben, Anfang des Jahres habe ich mit dem Bloggen angefangen wie ihr sicherlich wisst. Und wenn man seinen Blog bei dem Carl...