Freitag, 13. Januar 2017

Rezension zu "Schnee sei Dank"


Hallo ihr lieben,
Gestern hat mich das Rezensionsexemplar von Tara Riedman erreicht, hierbei handelt es sich um das Buch "Schnee sei Dank". Vielen lieben Dank für das Buch, ich habe jedes Wort aufgesaugt :)
Nun kommen wir zu meiner ersten Rezension, ich hoffe ihr lest das Buch und findet es auch so toll wie ich.

„Schnee sei Dank“ ist ein wunderschöner Winterroman den man auch nach Weihnachten noch wunderbar lesen kann. Da es die letzten zwei Tage bei uns zufällig auch geschneit hat war es der perfekte Zeitpunkt das Buch zu lesen, denn man fühlte sich direkt in die Geschichte hineinversetzt.


Inhalt

Zu Beginn des Buches lernt man die Protagonistin „Nelly“ kennen und geht gemeinsam mit ihr auf eine chaotische Reise, hierbei läuft nicht alles so wie es sollte, aber das ist unser großes Glück, denn so lernen wir „Mick“ ihren Retter in der Not kennen. Wegen des Schneechaos wird Nelly bei Mick zuhause auf dem Bauernhof als Gast einquartiert und so lernen wir Micks Familie kennen und lieben, besonders Jenny und Maria sind tolle Charaktere, die einem das Gefühl vermitteln man gehört zu der Familie.



Meine Meinung

Tara Riedman schreibt mit viel Witz und Leidenschaft, die Ganze Szenerie ist so herzlich beschrieben, man dachte bei jedem neuen Kapitel, dass man sich direkt neben Nelly und Mick befindet. Ich fand die Geschichte so Authentisch ich habe das Buch innerhalb eines Tages durchgelesen.

Das Cover des Buches hat mich sofort angesprochen, es ist einfach irgendwie auf den Punkt, um es anders zusagen es ist verspielt aber ohne aufdringlich und überladen zu wirken.

Nun bleibt nur zu sagen das ich euch allen das Buch nur wärmstens empfehlen kann, schnappt euch euer heißes Lieblingsgetränk, eine Kuscheldecke und das Buch und genießt ein paar unterhaltsame Stunden.
Liebe Grüße Josie

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Rezension "Percy Jackson - Diebe im Olymp"

Hallo ihr lieben, Anfang des Jahres habe ich mit dem Bloggen angefangen wie ihr sicherlich wisst. Und wenn man seinen Blog bei dem Carl...